Herzlich willkommen bei der Abteilung Turnen

Die Abteilung Turnen besteht aus mehr als 15 Jugend- und Erwachsenengruppen, die sich dem Spass an der Bewegung verschrieben haben. Jeder Interessierte ist herzlich dazu eingeladen bei den Übungsstunden vorbei zu schauen und mitzumachen.


Kinder unsere Zukunft
Bewegung ist ein zentraler Bestandteil der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung. Motorisches Lernen und geistige Entwicklung sind eng miteinander verknüpft.

Wie keine andere Sportart fördert das Kinderturnen vielseitig und umfassend die Koordination und alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten wie das Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Da Kinder mit zunehmendem Alter ihre motorischen und kognitiven Fähigkeiten weiterentwickeln, sind die Turnangebote bei der TG Stein nach Alters- und Entwicklungsstufen gegliedert, beginnend mit dem Eltern-Kind-Turnen, an das sich die Vorschulgruppen und das allgemeine Turnen für Jungen und für Mädchen anschließen, bis hin zu den Jugend- und Leistungsgruppen, bei denen nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit trainiert wird, sondern auch Kreativität und Ausdruck der Bewegung gefördert werden.

Zu einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung gehört außerdem die Übung im Umgang mit Gleichaltrigen, weshalb gemeinsamer Spaß und ein respekt- und rücksichtsvolles Miteinander in allen Turnstunden großgeschrieben werden.
Für eine nachhaltige Bewegungsförderung ist es besonders wichtig, die Kinder über das Kinderturnen zu lebenslangen sportlichen Aktivitäten und einem bewegten Lebensstil zu motivieren.

Dies kann nur über die Vermittlung von Spaß und Freude an der Bewegung gelingen. - Wer erinnert sich nicht gerne an das schöne Gefühl des Fliegens beim Trampolinspringen oder beim Schaukeln an den Ringen in Kindertagen?

Die TG Stein kann im Bereich des Kinderturnens ein breit gefächertes Angebot unterbreiten, das sich an aktuellen Bedürfnissen und an der demografi schen Entwicklung orientiert. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wird
großer Wert auf die Aus- und Fortbildung der Übungsleiter gelegt. So verfügen die meisten Übungsleiter über Trainer-Lizenzen und nehmen regelmäßig an Fortbildungsangeboten mit didaktisch-methodischen pädagogischen, sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Inhaltenteil. Um Nachwuchskräfte als Übungsleiter zu gewinnen, werden jugendliche Turnerinnen und Turner frühzeitig an die Funktion als Helfer herangeführt.


Ein Plus für Körper und Seele
Fitness und Gesundheit - das sind die zentralen Motive für Menschen, sich zu bewegen und Sport zu treiben. Der TG Stein ist es daher ein großes Anliegen, im Zeitalter von Zivilisationskrankheiten, die mitunter Folge zunehmender Bewegungsarmut, permanenter Alltagshektik und ständiger Anspannung sind, ein breit gefächertes und zugleich qualitativ hochwertiges Angebot im Bereich des Gesundheitssports zu unterbreiten.

Im Gymnastikbereich steht der präventive und ganzheitliche Ansatz mit der Kräftigung skelettnaher Muskelgruppen und der Schulung von Motorik und Koordination im Vordergrund. Ein moderates Ausdauertraining wie Walking oder
Nordic-Walking stärkt das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel, festigt die Knochen und trainiert die großen Muskelgruppen an Beinen, Armen und Rücken. Für alle, die Sport mit Power mögen, ist Aerobic das Richtige. Wer sich fit feiern möchte, ist bei Zumba®, der Tanzfitnessparty zu kraftvollen lateinamerikanischen Rhythmen, willkommen. Wissenschaftlich belegt ist der Kick für das Immunsystem durch Ausdauersport und den Anti-Aging-Effekt gibt es bei angemessener sportlicher Betätigung obendrein.

Ob Alt oder Jung, ob Mann oder Frau, ob Indoor-Sportler oder Naturfreund - die TG Stein hat im Bereich Fitness und Gesundheit für jeden etwas zu bieten.

Diese vielfältigen und qualitativ hochwertigen Sportangebote sind jedoch nur mit einer fundierten, fachbezogenen Ausbildung, einer ständigen Weiterbildung und langjähriger Erfahrung der Übungsleiter machbar. Aus- und Weiterbildungsangebote der Sportfachverbände werden ständig und intensiv genutzt. So besitzen die meisten Übungsleiter eine fachspezifische Trainerlizenz der 1. Stufe, zwei Übungsleiterinnen verfügenauf der 2. Stufe über die P-Lizenz (Prävention) des Badischen Turnerbundes in den Bereichen Gesundheit und Kinderturnen. Sie sind zugleich auch als Kursleiterin für Yoga und als Kursleiterin
für Rückenschule ausgebildet. Seit 2012 sind außerdem zwei zertifizierte Zumba®-Trainerinnen mit der B-Lizenz für Zumba® Fitness aktiv.

Ganz neu hinzugekommen mit im Team ist eine Sporttherapeutin. Sie ist in den Bereichen Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation tätig.

"Wenn wir jedem Menschen die richtige Dosis Nahrung und Bewegung geben könnten, nicht zu viel und nicht zu wenig, hätten wir den besten Weg zur Gesundheit gefunden."
(Hippokrates von Kos, 460-370 v. Chr.)



Bewegung, Spaß und Geselligkeit
Beim Breiten- oder Freizeitsport liegt das Augenmerk auf der Bewegung an sich, aber auch auf Spaß und Spiel. Das gemeinsame Sporttreiben in der Gruppe ist eine wichtige soziale Komponente und dient außerdem der Steigerung des allgemeinen Wohlbefi ndens, der Erhaltung der Gesundheit und dem Abbau von Stress. Die gelegentliche und selbst auch die kontinuierliche Teilnahme an Wettkämpfen setzen weitere Anreize für eine konsequente sportliche Betätigung, ohne sich dabei jedoch dem Erfolgsdruck des Leistungssports auszusetzen.

Im Bereich des Breiten- oder Freizeitsports hat die TG Stein Einiges zu bieten: Zwei Jedermannsportgruppen, die Wandergruppe, die Dienstagsturner, die Lauftreffgruppe und auch die Aktivitäten zur Vorbereitung und Abnahme des
Sportabzeichens zeugen von einem vielseitigen Angebot.

Jedermannsport wird bereits seit Mitte der 70er Jahre betrieben. Der damalige Vereinsvorsitzende Hugo Schuster suchte und fand interessierte Mitstreiter, die sich wöchentlich sportlich betätigen wollten. Am Anfang ging es um den Erwerb des Sportabzeichens. Kurze Zeit später traf man sich zur Gymnastik und zum Volleyballspiel. Bei den Aktivitäten konnte stets eine große Teilnehmerzahl verzeichnet werden. Groß war aber auch der altersbedingte Leistungsunterschied innerhalb der Gruppe. So entstanden Ende der 70er Jahre die Gruppen der „älteren“ und der „jüngeren“ Jedermänner, aus denen nach und nach die Wandergruppe, die Lauftreffgruppe und im leichtathletischen Bereich die Sportabzeichenabnahme hervorgingen.