TG Stein e.V.

Laufend Gutes tun

Am 25.04.2019 in der Kategorie Leichtathletik-Outdoor

Gengenbachtallauf am 11. Mai zugunsten von „Lilith“ / Anmeldung ab sofort möglich

Gut befestigte, idyllische Wege, grüne Wiesen und intakte Natur: Das zwischen Stein und Eisingen gelegene Gengenbachtal bietet ideale Bedingungen für Läufer. Kein Wunder also, dass dort am Samstag, 11. Mai, zum zweiten Mal der Gengenbachtallauf über die Bühne geht. Federführend organisiert vom Lauftreff der Steiner Turngesellschaft (TGS), bietet er Interessierten aus der gesamten Umgebung die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre gemeinsam mit anderen Sport zu treiben und nebenbei etwas für den guten Zweck zu tun. Mitmachen kann jeder: Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Altersklassen. Die Strecke sei flach und leicht zu bewältigen, sagt Bianca Dicker: „Es gibt nur eine ganz kleine Steigung.“ Zusammen mit etlichen Vereinskollegen bereitet sie den Lauf vor, dessen Premiere im vergangenen Jahr alle Erwartungen übertroffen hat: „Alle waren total begeistert und haben gesagt, es war eine tolle Strecke mit einer super Stimmung.“


Deswegen will man auch dieses Jahr den eingeschlagenen Weg fortsetzen. Dazu gehört auch, dass drei verschiedene Läufe zur Auswahl stehen: einer über fünf und einer über zehn Kilometer sowie einer über fünf Kilometer zum Walken. Egal, für welchen Lauf die Teilnehmer sich entscheiden: Sie tun etwas für den guten Zweck. Zwei Drittel des Erlöses werden an Lilith gespendet, eine Beratungsstelle zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt. Das Geld wolle man in die Beratung und in die Therapie der Akutfälle investieren, erklärt Vorstandsvorsitzende Karin Bacher. Momentan habe man in diesen Bereichen sehr viel zu tun. Hinzukomme die Präventionsarbeit, mit der man an Schulen Lehrer, Eltern und Kinder für das Thema sensibilisieren will und ihnen zeigt, wo Grenzen überschritten werden und an wen sie sich im Zweifelsfall wenden können. Bei Lilith werde eine wichtige Arbeit geleistet, sagt Bianca Dicker. Eine Arbeit, die man mit dem Gengenbachtallauf unterstützen wolle. „Wer Gutes tun will, der hat hier die Möglichkeit dazu.“ Eine Sportskanone müsse man nicht sein. Denn in erster Linie geht es um den Spaß. Deshalb wird es auch musikalische Einlagen und eine die Läufer anfeuernde Zumba-Gruppe geben.


Aber wer will, der darf natürlich sportliche Höchstleistungen bringen. Denn die Gewinner – männlich und weiblich – der einzelnen Läufe erhalten Preise: Beim Zehn-Kilometer-Lauf ein Paar hochwertige Laufschuhe, beim Fünf-Kilometer-Lauf einen modernen Hoodie und beim Walking zwei Faszienrollen, alles von „Rennwerk“ gesponsert. Die schnellste Dame und der schnellste Herr aus Stein dürfen vier Wochen umsonst im Fitnessstudio „Body Balance“ trainieren. Die größte Gruppe darf sich über einen mit Lebensmitteln gefüllten Präsentkorb des Supermarkts Stein freuen. Welche das wohl sein wird? Ihre Teilnahme zugesagt haben jedenfalls schon viele Vereine, Firmen und Organisationen, unter anderem die örtliche Feuerwehr, das TRT Remchingen, der TV Bretten und das Laufteam der Gemeinde Königsbach-Stein. Auch Bürgermeister Heiko Genthner ist mit von der Partie: Als Schirmherr gibt er das Startsignal. Parallel zum Lauf geht das Sportfest der TGS über die Bühne. Mehr Infos und Anmeldung: www.gengenbachtallauf.de – Nico Roller